Donnerstag, 16. September 2010

Gedicht

Ich habe noch mehr genäht, aber da dies alles Geschenke sind, die ich nun so nach und nach verschenken werde, schreibe ich Euch hier, anstatt Bildern + Beschreibung, einfach mal eines meiner Lieblingsgedichte.




Man erzählt sich die Geschichte einer Perle hier am Strand. Sie entstand in jener Muschel durch ein grobes Körnchen Sand. Er drang ein in ihre Mitte und die Muschel wehrte sich. Doch sie musste damit leben und sie klagte: Warum ich?

Eine Perle wächst ins Leben, sie entsteht durch tiefen Schmerz. Und die Muschel glaubt zu sterben, Wut und Trauer füllt ihr Herz. Sie beginnt es zu ertragen, zu ummanteln dieses Korn. Nach und nach verstummt ihr Klagen und ihr ohnmächtiger Zorn.

Viele Jahre sind vergangen. Tag für Tag am Meeresgrund schließt und öffnet sich die Muschel. Jetzt fühlt sie sich kerngesund. Ihre Perle ist geboren. Glitzert nun im Sonnenlicht. Alle Schmerzen sind vergessen, jenes Wunder jedoch nicht.

Jede Perle lehrt uns beten, hilft vertrauen und verstehn, denn der Schöpfer aller Dinge hat auch deinen Schmerz gesehn. Nun wächst Glaube, Hoffnung, Liebe, sogar Freude tief im Leid. So entsteht auch deine Perle, sein Geschenk für alle Zeit.




Teller unfertig















Ich bin gerade am Austesten was ich am Kindergeburtstag meiner Tochter mit den kleinen Gästen basteln kann. Bei Ikea habe ich supertolle und günstige Teller entdeckt. Einen davon habe ich probehalber mal bemalt. Für die Kleinen würde ich natürlich ein leichteres Motiv nehmen.


Teller fertig




... und hier der fertige Teller.



Häkelbuttons


An Buttons & Co habe ich mich nun auch mal versucht. Die Blümchen sind zwar etwas schief, aber sonst doch ganz nett oder?


Häkelpassen f. Häktop



Zwei weitere Häkelpassen. Meine Tochter will unbedingt die grüne. Na ja, es kann ja nicht immer rosa sein ...



Michas Überraschungstüte



Meine Pilz-BW-Überraschungstüte von Michas. Wunderschön ...

Sitzkissen f. Hochstuhl


Ein Sitzkissen für den Hochstuhl meiner Tochter. So konnte ich ihn ihr wieder schmackhaft machen. Mit Klettbändern und weich gepolstert mit dickem Volumenflies.


Freitag, 3. September 2010

Notizbuchhülle die 1.
















Meine erste Notizbuchhülle ging leider etwas daneben: die Schrift ist zu weit oben und die A6 Blöcke sind etwas zu lang bzw. meine Hülle zu kurz. Wahrscheinlich habe ich zu wenig NZG gegeben. Da muss ich wohl noch etwas üben.


Notizbuchhülle die 2.
















Eine Notizbuchhülle A6 passend zur Tasche. Geburtstagsgeschenk für die Tante meines Mannes.

Wendetasche
















Eine leicht veränderte Gretelies für die Tante meines Mannes. Hier zu sehen: Innen-und Aussenseite

Hottis
















Viele, viele Hottis wohnen nun übergangsweise bei uns. Diese werden bald viele Babys glücklich machen. Wir haben hier im Ort einen Babyboom.

Pixiebuchhüllen

2 Pixibuch-Hüllen für 2 beste Freundinnen mit selbstgemachten Fimoknöpfen. Ich habe leider keine tolle Stickmaschine, sonst wären die Namen schöner geworden ...




Jerseyhose


Eine lange Jerseyhose für meine zarte Tochter. Wir haben definitiv ein Hosenproblem, daher werden wohl nun mehr selbstgenähte Hosen folgen.



kurze Jerseyhose



Eine kurze Hose aus Jersey nach eigenem Schnitt für Sarah. Die brauche wir aber diesen Sommer wohl nicht mehr :-(





Beanie f. Casey



Eine Beanie für Casey